Raspberry Pi Alternative ODROID-U2 und ODROID-X2

Seit Saschas letztem Eintrag über den Hackberry als mögliche Raspberry Pi Alternative, steigen unsere Klickraten stetig. Natürlich möchten wir euch auch weiterhin über die Alternativen zum RPi informieren.

Heute schauen wir uns die zwei Versionen ODROID-U2 und ODROID-X2 von Hardkernel.com an. Die Hardwarekonfiguration habe ich euch einmal direkt von der Seite in diesen Artikel kopiert, dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Die Unterschiede der Modelle liegen hier neben der Größe im Prozessor bzw. den USB 2.0 Anschlussmöglichkeiten. Wie man auf der Übersichtsseite erkennen kann, werden beide Boards mit 2 Gigabyte an Arbeitsspeicher und einer Quadcore CPU ausgestattet.

Natürlich kostet mehr “Leistung” auch mehr Geld und man kann diese 2 Boards nicht so wirklich mit dem RPi vergleichen. Daher schlagen beide Developer Plattformen mit fast doppelt bzw. dreifach soviel an Anschaffungskosten als der RPi zu Buche.

Dennoch sehe ich die vorgestellte Hardware als Raspberry Pi Alternative aufgrund der dennoch sehr geringen Anschaffungskosten.

Video ODROID-U2 mit XBMC 12

 

Hardwarespezifikationen

ODROID-U2

Preis: 89,00$
Ultra compact size with full metal enclosure
Quad core ARM Cortex-A9 MPCore
10/100Mbps Ethernet with RJ-45 LAN Jack
2 x High speed USB2.0 Host port
Audio codec with headphone jack and microphone on board
Android 4.x & Ubuntu 12.10
Community-driven projects & supports

ODROID-X2

Preis: 135,00$
1.7 GHz Quad core ARM Cortex-A9 MPCore
2GB Memory
6 x High speed USB2.0 Host port
10/100Mbps Ethernet with RJ-45 LAN Jack
Android 4.x & Ubuntu BSP
Community-driven projects & supports

Frank Lewandowski

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit den Themen Windows, Virtualisierung, Linux, Sicherheit, Web Performance, WordPress. Bin 36 Jahre alt, komme aus der C64 Generation und liebe Technik. Da meine Neugier keine Grenzen kennt, gibt es hier auf Techkram natürlich allerhand Themen über die ich blogge und die mich interessieren. Finde mich auch bei: Facebook, Twitter.

Weitere lesenswerte Artikel...

1 Kommentar

  1. Bernd sagt:

    Laut Hersteller ist der HDMI Ausgang nicht völlig VESA kompatibel, daher kein Signal über DVI Adapter.

Kommentar verfassen